A..? R..?

Clan der Vampire

Tag 20: Blutspende Teil 2

Obwohl es recht kurzfristig war, war Die Aktion ein voller Erfolg. Viele Spende bereite Menschen trafen in der großen Gemeindehalle ein, welche sie angemietet hatten.
Das sie einige menschliche Helfer hatten war ebenfalls hilfreich, so waren sie nicht darauf beschränkt gewesen nur abends Spenden anzunehmen.

Freudig grinste Anne. Zur Feier des Tages hatte sie sich von einer älteren Gewandelten ein Punchrezept mit Blut geben lassen. Diesen würde sie Lorena, Sebastion und den anderen Geborenen heute servieren. Lorena genoss es immer wieder, neues auszuprobieren.

Lagerung von Blutkonserven

Blutkonserven haben das Problem das sie nicht sehr lange gelagert werden können. Um eine längere Lagerung und einen besseren Einsatz zu gewährleisten, wird das Blut in seine Bestandteile zerlegt. Vollkonserven sind äußerst selten.

Endrozyten-Konzentrat (rote Blutkörperchen)

bei 2-6° Celsius plus bis zu einer maximalen Lagerdauer von 42 Tagen

Alternativ eine Cryolagerung möglich bis zu 10 Jahre bei -142° Celsius

Thrombozyten (Blutplättchen)

Lagerung bei plus 22° Celsius bei einer maximalen Lagerungsdauer von 5 Tagen

Granulozyten (Weiße Blutkörperchen)


Darüber hinaus noch das Blutplasma, welches für den Transport der Nährstoffe wie Glukose verantwortlich ist. Das reine Plasma wir bei -30° gelagert.

Quellen:

https://www.roteskreuz.at/blutspende/blut-im-detail/blutprodukte/lagerung-und-auslieferung/

https://de.wikipedia.org/wiki/Blutkonserve